TL Finnland

24.05.2013

Nach 6, bzw. 3 Wochen kehren Chlai und ich aus dem hohen Norden zurück. Mit der Sonne als treuer Begleiter, feilten wir an unseren OL-Skills in den schwedischen und finnischen Wäldern. Zeit zum Ausruhen bleibt nicht viel. In einer Woche geht es in Norwegen mit dem Weltcup weiter

„Die Wälder unsicher machen“ bedeutete heuer was ganz anderes. Vielmehr machten uns die Wälder unsicher. Bei einem Mitteldistanztraining nahe der russischen Grenze stürmte ein Bär auf Chlai los. Dem Tod in die Augen geschaut und seinem natürlichen Fluchtinstinkt folgend, rannte Chlai so richtig schnell davon. Korrekt handelnd sollte man ja nicht unbedingt davon stürmen, sondern Ruhe bewahren, dem putzigen Bären gut zureden und sich ganz Sachte aus dem Staub machen. Doch es ging zum Glück auch auf diese Art.

Unterwegs sah ich Chlai zu meinem 10ten Posten- leicht verwirrt und an einem völlig anderen Ort als er sein sollte. Auf meine Frage, ob alles in Ordnung sei, meinte er, dass ihn gerade ein Bär angegriffen habe, aber ich schon weiterrennen könne. Das tat ich dann auch, jedoch mit einem wohlgemerkt mulmigen Gefühl. Auch Chlai beendete noch seine Bahn und kam ohne Kratzer davon. (Irgendwie hätte ich den Bären im Nachhinein auch gerne gesehen, aber so romantisch wie man sich’s vorstellt verhält es sich nicht immer.)

 

Story im Blick:
www.blick.ch/sport/mehr_sport/schweizer-ol-star-von-baer-attackiert-id2313147.html

 

Soweit die Topstory. Angefangen hat unser Trip aber in Schweden. Chlai reiste am 16.4 nach Schweden, ich am 3.5. Wir wohnten beide bei einer Familie unserer schwedischen Vereine. Chlai nahe Örebro, ich nahe Stockholm. Nebst OL Trainings und Wettkämpfen (u.a. 10mila, Silva League) durften wir die Schweizer Eishockeynati in Stockholm anfeuern. Das Spiel gegen Kanada war packend, der Eintritt dank Beziehungen gratis, die Stimmung freudig.

Am 15.5 setzten wir nach Finnland über. Es war alles so toll, dass es schon fast langweilig ist darüber zu berichten: OL Gelände, das dem Himmel auf Erden nahe kommt, nie Regen, dafür die ganze Zeit Sonnenschein, kurze Hosen, keine Mücken, fischen, Sauna, Hot Pot, baden im See, essen, schlafen. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass wir auch hart trainiert haben!

 

Jetzt sind wir beide schon ein wenig „dure“ und des „aus dem Koffer leben“ überdrüssig. Daher freuen wir uns auf ein paar OL-freie Tage zu Hause und werden so gut es geht unsere Batterien wieder laden. Nächsten Donnerstag reisen wir an die NORT, wo uns fünf Weltcupläufe in Norwegen, Schweden und Finnland erwarten. Gleich nach der NORT geht’s in Finnland mit den WM-Testläufen weiter. Weitere 3 Wochen im Norden stehen also an. Mit Weltcup und WM-Testläufe beginnt nun endgültig die „heisse Phase“. Wir tun, was wir in solchen Situationen immer tun: Schnell rennen und sexy bleiben.

http://nordicorienteeringtour.com/

30.5

Abflug an NORT nach Oslo

1.6

Sprint Oslo

2.6

Mitteldistanz Oslo

4.6

Sprint Stockholm

7.6

Sprint Turku

8.6

Jagtstartrennen Turku

12.6

WM Testlauf Mitteldistanz

13.6

WM Testlauf Langdistanz

15/16.6

Jukola

23.6

Vereinsmeisterschaft OLK Fricktal

Sponsoren Fanclub